Gasaustritt am Bauhof

Datum: 4. Mai 2021 um 12:57
Dauer: 1 Stunde 43 Minuten
Einsatzort: Harsefeld
Mannschaftsstärke: 24
Einheiten und Fahrzeuge:

  • FF Harsefeld
  • FF Hollenbeck
  • Dekon P 80-72-6 , ELW 33-11-6 , FF Harsefeld , FF Hollenbeck , HLF 20/16 33-48-6 , KLF 33-49-7 , LF 16/12 33-47-6 , MZF-G 33-59-6 


Einsatzbericht:


Gasaustritt am Bauhof.Bei Arbeiten Gasleitung beschädigt.
Bei Arbeiten an der Umzäunung eines Gewerbebetriebes beschädigte die Baufirma eine Gasleitung mit einem Bohrer. Um 12.57 Uhr alarmierte die Feuerwehr und Rettungsleitstelle die Harsefelder Wehr. Außerdem wurden die für diese Einsätze vorgehaltenen Kreiseinheiten mit alarmiert. Die Baufirma zog sich aus dem Gefahrenbereich zurück, da das austretende Gas gut riechbar war. Die eintreffende Feuerwehr sperrte den Bereich weiträumig ab und baute zur Vorsicht eine Wasserversorgung auf.Der inzwischen eingetroffene Mitarbeiter des Energieversorgers stellte fest, dass es sich um eine Stichleitung handelte, die ohne große Probleme abgesperrt werden konnte. Die Feuerwehr blieb zur Sicherheit noch vor Ort, bis kein Gas mehr gemessen werden konnte, und beendete um 14.30 Uhr den Einsatz. Die alarmierten Kreiseinheiten konnten wieder einrücken.
Vor Ort waren die Feuerwehren aus Harsefeld und Hollenbeck mit 24 Leuten. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Klensang und die Polizei.
Zu Verkehrsbehinderungen kam es durch die Absperrung nicht.

Veröffentlicht in Allgemein.